Blog

Mit ** gekennzeichnete Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks.

ioBroker Tutorial-Reihe - Multihost-System aufsetzen

Ein ioBroker-System wächst mit der Zeit immer weiter. Ständig kommt man auf neue Ideen und erweitert das System. Mit dem ioBroker ist es sogar möglich, dass man ein kleines Cluster aufbaut, in welchem man dann die verschiedenen Instanzen auf die einzelnen Teilnehmer verteilen kann. Also definiert man erstmal ein bestehendes System als Master. In der Regel ist das genau das System, welches bereits im Einsatz ist. Als nächsten Schritt setzt man einfach noch einen ioBroker auf einem anderen System auf - ganz normal, wie man das immer so macht. Und dieses System kann dann als Slave zum Master hinzugefügt werden. Das schöne dabei ist, dass es nach wie vor nur eine Verwaltungsoberfläche gibt und man alles an einer Stelle administrieren kann. Mehr dazu im Video.

weiterlesen...

ioBroker Tutorial-Reihe - Blockly-Scripts optimieren

Täglich sehe ich Blockly-Scripts, welche nicht richtig zu Ende gedacht wurde, redundante Vergleiche anstellen oder zu viele Werte erneut aus dem System abfragen. All das muss nicht sein und kann ganz einfach optimiert werden. In diesem Beitrag möchte ich Dir einmal zeigen, wie Du Deine Scripts mit ein paar ganz einfachen Regeln drastisch verkürzen und vereinfachen kannst. Das spart nicht nur Ressourcen, sondern macht die Logiken auch lesbarer und verständlicher.

weiterlesen...

ioBroker Tutorial-Reihe - Müllkalender

Als FHEM Nutzer integriert man wahrscheinlich super früh die Müllabfahr-Pläne ins eigene System. Immerhin gibt es dafür fertige Module und Lösungen, welche die Daten sehr einfach aufbereiten. Beim ioBroker musste man dafür entweder sehr lange Blockly-Scripts importieren und anpassen, oder man musste sich irgendwie anders helfen. Das wollte ich ändern - also habe ich ein neues Modul entwickelt, welches die nächsten Abholtermine zusammenfasst und in Datenpunkten aufbereitet. Aber das alleine wäre ja ziemlich langweilig. Also ist auch noch direkt ein VIS Widget mit in das Modul gewandert. So kann man ganz einfach die Abholtermine in der eigenen Visualisierung grafisch aufbereiten.

weiterlesen...

KNX - Teil 14 - Szenen

Zum Abschluss der KNX-Reihe möchte ich noch einmal Komponenten aufbauen um das Konzept von Szenen zu erläutern. Szenen kann man nutzen, um mit dem Senden von nur einer Gruppenadresse in mehreren Aktoren etwas zu ändern. So könnte zum Beispiel eine Fernseh-Szene das Licht abdunkeln, die Rollläden herunter fahren und die indirekte Beleuchtung einschalten. So kann mit nur einem Tastendruck vieles auf einmal angestoßen werden, anstatt alles “zu Fuß” zu konfigurieren. Szenen bilden somit einen zentralen Bestandteil der Gebäudeautomatisierung. Wie genau man diese mit der ETS parametriert, zeige ich Dir Schritt für Schritt in diesem Video.

weiterlesen...

ioBroker Tutorial-Reihe - Cloud-Adapter vs. IoT-Adapter

Wenn man einen Sprachassistenten wie Alexa oder Google Home in Kombination mit ioBroker nutzen möchte, bieten sich die Cloud-Server vom ioBroker an, um die Integration möglichst einfach zu realisieren. Mit wenigen Klicks kann man so eigene Alexa-Geräte anlegen und diese nutzen. Die meisten Anleitungen im Netz zeigen den Weg über den Cloud-Adapter auf. Allerdings wurde die Sprachsteuerung Anfang 2020 in einen anderen Adapter verschoben - den IoT-Adapter. Seitdem ist die Verwirrung unter vielen Nutzern perfekt. Wann genau wird der Cloud-Adapter benötigt und wann der IoT-Adapter. Und wo liegen die Unterschiede? Welche Alexa-Skills brauche ich noch? All das in diesem Beitrag.

weiterlesen...

KNX - Teil 13 - Rollladen-Steuerung

Weiter geht es mit einem weiteren wichtigen Thema: Der Rollladen-Steuerung mit KNX. Hier gibt es zwei Ansätze: Zentral oder dezentral. Bei der zentralen Variante werden die Leitungen der Rollladenmotoren bis in die Verteilung gelegt und dort auf einen Aktor aufgelegt (wie hier im Video gezeigt). Bei der dezentralen Variante würde man mit Unterputz-Aktoren direkt am Rollladen arbeiten. Das entlastet die Verteilung, aber macht die Aktoren auch nicht mehr so einfach zugänglich. Ich würde in diesem Fall die zentrale Variante immer bevorzugen. Wie man so einen Rollladen über den Aktor dann mit dem Glastaster ansteuern kann, zeige ich Dir im heutigen Video.

weiterlesen...

Projekt: NFC-Tags mit ioBroker und Apple Shortcuts

Schon länger hatte ich mal vor, mit NFC-Tags weitere Aktionen anstoßen zu können. Mit iOS13 wurde in Apple Shortcuts nun endlich die Möglichkeit eingebaut, dass man NFC-Tags nutzen kann, um daran weitere Aktionen zu knüpfen. In diesem Video zeige ich Dir ein paar Grundlagen der App und wie man damit am ganz einfach eine Szene im ioBroker aufrufen kann. Was genau Du mit dem “Scan-Event” machst, ist natürlich total egal. Alles, was in den ioBroker integriert wurde ist denkbar. Ob Du dann Spotify auf Sonos startest, den Fernseher anschaltest, das Licht ausmachst oder den Saugroboter startest, bleibt Dir überlassen.

weiterlesen...

KNX - Teil 12 - 24V-LED-Controller mit RGBW-Stripes

Im vorigen Beitrag ging es schon um den LED-Controller von MDT. Dort haben wir über Tunable White Spots und Stripes gesprochen und wie man diese ansteuern kann. In diesem Video geht es um eine weitere Funktion am LED-Controller. Dieser kann schließlich auf alle möglichen Kombinationen von LEDs konfiguriert werden. Also nutzen wir die vier Kanäle um RGBW-Stripes anzuschließen. RGBW steht für rot, grün, blau und weiß. Man braucht also 4 separate Kanäle. Neben der Parametrierung des Controllers zeige ich auch noch die Möglichen in Kombination mit dem MDT Glastaster.

weiterlesen...

KNX - Teil 11 - 24V-LED-Controller

Nachdem wir im letzten Beitrag das Dimmen von 230V-Lampen etwas genauer beleuchtet haben, kommen wir jetzt zur 24V-Technik. Diese hat viele Vorteile, aber leider auch einen erhöhten Planungsaufwand. Mir wurde von MDT ein LED-Controller zur Verfügung gestellt, welchen wir in diesem Beitrag nutzen werden, um die Tunable White Spots von ConstaLED anzusteuern. Mittels HCL (Human Centric Lighting) können wir zum Beispiel die Farbtemperatur über den Tag dynamisch mitführen, sodass diese zu unserer persönlichen Stimmung oder eben dem Außenlicht passt. Generell können die Controller aber extrem viel. So sind zum Beispiel RGBW-Steuerungen und vieles mehr möglich. Also viel Material für weitere Inhalte - wünsch Dir was!

weiterlesen...

FHEM Tutorial-Reihe - Part 64: Eigene Log-Dateien

Ich werde oft gefragt, wie man Texte und Meldungen in separate Log-Dateien schreiben kann. Dazu habe ich mir ein bisschen was überlegt, was ich gerne mit Dir teilen möchte. Und zwar nutzen wir eine eigene Funktion mit einem Command-Alias, welcher uns dann eine super einfache Schnittstelle bereitstellt umd Meldungen zu loggen. Das kann sinnvoll sein, wenn man Zeitpunkte protokollieren möchte, welche einfach super selten auftreten. Ich habe damit zum Beispiel meine ganzen HomeMode-Events (siehe auch im FHEM-Kurs) protokolliert. So kann ich genau sehen ob ein Event einfach nicht eingetreten ist, oder ob etwas an der Logik falsch ist. Und wenn ich den Ablauf nachvollziehen möchte, muss ich dafür nur eine einzelne Datei öffnen und habe alle Werte auf einen Blick. Mit der Funktion Log3 aus dem FHEM-Core kann man das zwar auch hinbekommen, aber muss die Meldungen aus einer Masse von anderen Nachrichten erstmal herausfiltern.

weiterlesen...

Auf YouTube und hier im Blog gibt es bereits unzählige kostenlose Videos, Informationen und Tutorials. Wenn Dir das noch nicht reicht, ist ein Training genau das richtige für Dich! Die folgenden Trainings haben den Vorteil, dass immer von Anfang an gestartet wird und Du ohne Vorwissen teilnehmen kannst.