Blog

Mit ** gekennzeichne Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks.

FHEM Tutorial-Reihe - Part 55: OctoPrint-Integration in FHEM

Jetzt wurden schon einige Videos in Sachen Vorbereitung für den 3D-Drucker getroffen. Das läuft auch alles wunderbar soweit. Ich kann über OctoPrint einen Druck anstoßen, alles per Webcam überwachen und mich ganz entspannt zurücklehnen, oder? Nicht ganz. Mein Drucker ist jetzt in den Keller gewandert. Dort habe ich natürlich keine Kontrolle mehr über den Druck. Die ganze Zeit den "Live-Stream" anschauen könnte ich natürlich machen. Wenn ich unterwegs bin, klappt das aber nicht mehr. Also musste eine Bedienung von unterwegs her. Diese habe ich gelöst, indem ich mir regelmäßig per Telegram Nachrichten zusende. Im Problemfall kann ich den Druck dann dank ReverseProxy (oder VPN) per FHEM-Modul einfach stoppen.

weiterlesen...

Projekt: OctoPrint auf dem Raspberry Pi installieren

Dieses Mal wird es etwas umfangreicher. So umfangreich, dass ich das Video in zwei Teile teilen musste. Wir installieren gemeinsam Schritt für Schritt OctoPrint auf unserem Raspberry Pi. In meinem Fall ein Raspberry Pi der ersten Generation. Also wirklich ein altes Schätzchen. Ziel ist es, den 3D-Drucker (einen Anycubic i3 Mega) von überall steuern zu können und neue Aufträge starten zu können. Dabei kann ich dann mit der Webcam den Prozess überwachen. Später lasse ich mich dann noch mit Bildern über den Fortschritt informieren. In diesem Projekt installieren wir aber erstmal OctoPrint, Konfigurieren den Drucker und die Oberfläche, sodass wir am Ende Zeitraffer von unserem Druck herunterladen können.

weiterlesen...

Node-Red Tutorial-Reihe - Part 7: Logitech Harmony Hub

Natürlich gibt es für fast alles fertige Nodes. So zum Beispiel auch zum Harmony Hub von Logitech. Dieser kann ebenfalls mit wenigen Klicks integriert werden und so können aus Node-Red heraus verschiedene Geräte direkt mit dem Hub angesteuert werden. Im Video selbst zeige ich kurz welches Nodes es gibt und wie einfach man diese integrieren kann. Wirklich simpel, aber extrem mächtig.

weiterlesen...

Projekt: Philips Hue mit HomeMatic steuern

Neue Kategorie. In diesem Bereich möchte ich kleinere, abgeschlossene, Projekte vorstellen. Diese setzen ein wenig mehr Vorwissen voraus, sind aber am Ende fertig und ergeben einen Anwendungsfall. Also nicht einfach nur eine "blinde" Integration von Komponenten, sondern die Logik hinter dem ganzen in Zusammenspiel mit anderen Komponenten. In diesem Projekt möchte ich also einfach mal vorstellen, wie man mit einem HomeMatic-Taster eine oder mehrere Philips Hue Lampen ansteuern kann. Die Idee: Oben einschalten, unten ausschalten. Oben länger drücken heller, unten dunkler.

weiterlesen...

Node-Red Tutorial-Reihe - Part 6: Philips Hue Integration

Weiter geht es mit der Node-Red-Reihe. Viel zu lange ist schon nichts mehr passiert. In diesem Teil zeige ich nun, wie man ganz einfach Philips Hue auf ein Dashboard von Node-Red packen kann. Dieses wird dann auch von dort geschaltet und regelmäßig aktualisiert. Das heißt, dass sich die Schaltzustände natürlich auch ändern, wenn man die Lampen z.B. über die App oder ein anderes Smart-Home-System über die API ändert. Klingt einfach? Ist es auch. Mehr dazu im Video in diesem Beitrag.

weiterlesen...

Sonoff-Vorstellung - Teil 16 - Energie sparen

Die Firmware Tasmota kennt ein Sleep-Kommando. Dieses soll die Last auf dem ESP8266 etwas reduzieren, wodurch ein ganzes Stück Energie eingespart werden kann. In meinem Fall sind es bis zu 50% gewesen, was für wenige Klicks verdammt viel ist. So könnte man praktisch zwei Geräte zum Preis von einem betreiben. Wir bringen den Sonoff dazu, dass er zeitweise einmal "nichts" tut. Also nicht schaut ob ein MQTT-Befehl reingekommen ist, nicht kontrolliert ob der Button gedrückt wurde usw. Den Wert könnte man natürlich noch weiter erhöhen, aber dann läuft man Gefahr, dass einzelne Befehle nicht mehr verarbeitet werden oder der Tastendruck nicht mehr erkannt wird (falls man zu kurz drückt). Der Maximalwert liegt bei 250 Millisekunden.

weiterlesen...

ioBroker Tutorial-Reihe - Part 7: Update der Admin-Oberfläche (v3)

Im siebten Teil der ioBroker-Tutorial-Reihe zeige ich das Upgrade auf die neue Admin-Oberfläche in der Version 3. Dieses ist mit wenigen Klicks erledigt und macht meiner Meinung nach einen sehr viel moderneren Eindruck als die Vorgänger-Version. Aber macht Euch selbst ein Bild davon. Die eigentlichen Inhalte "in der Mitte" sehen jedenfalls größtenteils noch genauso aus wie vorher. Hier ändern sich maximal einige Buttons etc. Die größte Änderung betrifft also den Rahmen des gesamten Admin-Bereichs.

weiterlesen...

FHEM Tutorial-Reihe - Part 54: Fritz!DECT-Integration in FHEM

Nachdem ich vor einiger Zeit schon die Fritz!DECT-Komponenten auf der FritzBox eingebunden hatte, möchte ich nun noch einmal zeigen wie man diese in FHEM integriert. Das ist Dank fertigen Modulen in fhem wieder einmal sehr schnell erklärt und super einfach zu erledigen. Die Komponente von AVM eigenen sich meiner Meinung nach besonders gut, wenn man eh schon eine FritzBox sein eigen nennt und mit schaltbaren Steckdosen und Heizkörperthermostaten auskommt, ist das genau das richtige. Immerhin braucht man dann keine weitere Zentrale dafür. Und die FritzBox läuft ja meistens eh Tag und Nacht durch.

weiterlesen...

Xiaomi - Saugroboter auf Deutsch umstellen / Sprachpaket installieren

Heute installieren wir gemeinsam auf dem Xiaomi Vacuum Saugroboter (1. Gen) ein Deutsches Sprachpaket. Dazu brauchen wir nichts weiter als einen Raspberry Pi und ein paar Minuten Zeit. Klingt einfach? Ist es auch! Okay, vorher müssen wir noch das Token für den Roboter aus der App herausfinden. Wie das geht habe ich im entsprechenden FHEM-Video gezeigt (Teil 50). Wenn man das alles hat, dauert die Installation des Sprachpaketes nur wenige Minuten. Was genau gemacht werden muss, zeige ich im Video.

weiterlesen...

ioBroker Tutorial-Reihe - Part 6: Erste Schritte in VIS

In diesem Video möchte ich einmal die im letzten Teil vorgestellten Benzinpreise auf eine Oberfläche unter VIS bringen. Das heißt, dass wir gemeinsam die ersten Schritte gehen, VIS installieren und ein paar Widgets platzieren. Das klingt alles komplizierter als es ist. Einfach mal reinschauen und mitmachen. Dank der einfachen Oberfläche per Drag and Drop kommt man ziemlich schnell zu guten Ergebnissen. Und das, ohne auch nur eine Zeile Code schreiben zu müssen. Das System wirkt sehr durchdacht und hat bis auf kleine Rechtschreibfehler auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck gemacht. Insgesamt also für jedermann umsetzbar.

weiterlesen...

Auf YouTube und hier im Blog gibt es bereits unzählige kostenlose Videos, Informationen und Tutorials. Wenn Dir das noch nicht reicht, ist ein Training genau das richtige für Dich! Die folgenden Trainings haben den Vorteil, dass immer von Anfang an gestartet wird und Du ohne Vorwissen teilnehmen kannst.