FHEM Tutorial-Reihe - Part 1: Raspberry-Pi vorbereiten

Mit ** gekennzeichne Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks.

Hier ist er nun - der erste Teil der FHEM Tutorial-Reihe! Insgesamt möchte ich in dieser Tutorial-Strecke die komplette Installation und Konfiguration von FHEM erläutern. Wir fangen dabei (genau wie Du) auf einer grünen Wiese an. Es ist also nichts bereits vorhanden oder anderweitig vorkonfiguriert. Schritt für Schritt gehen wir gemeinsam durch die komplette Installation.

Bevor wir starten können, brauchen wir allerdings die gleiche Basis. Das bedeutet, dass wir die gleiche / ähnliche Hardware nutzen müssen, damit wirklich auch jeder Schritt funktioniert. Dafür liste ich nun ein paar Produkte auf.

Hier findest Du die letzten beiden Generationen des Raspberry. Darunter findest Du das passende Gehäuse und SD-Karten.

Bei einem Netzteil für den Raspberry sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass es mindestens 2000mA leistet! Andernfalls kann es zu seltsamen Seiteneffekten kommen, wodurch der Raspberry langsam wird, abstürzt oder plötzlich gar nicht mehr startet. Die erforderliche Leistung wird umso höher, desto mehr USB-Geräte angeschlossen werden. Daher sollte am Netzteil auf keinen Fall gespart werden!

Natürlich sind diese Produkte nur eine grobe Richtlinie. Am Ende ist alles auch mit einem Banana-Pi oder ähnlichen Einplatinencomputern möglich.

Nun zum Video:

FHEM-Kurs

Viel Erfolg beim nachmachen. Für Fragen steht natürlich die Kommentarfunktion zur Verfügung - entweder direkt hier im Blog, oder auch auf YouTube.


Newsletter

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und genieße dadurch viele Vorteile:

  • 5€-Gutschein als Dankeschön
  • Zugang zu exklusiven Inhalten
  • Rabattaktionen für Kurse
  • Angebote für Produkte

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen und Produktempfehlungen aus dem Fachgebiet Smart Home zugesendet werden. Mit dem Eintrag akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Matthias Kleine

Matthias Kleine

Großer Fan und Anhänger von OpenSource-Projekten und erweiterbaren Haus-Automatisierungskomponenten. Je offener und flexibler das System, desto besser. Ich lege mich ungern auf einzelne Protokolle oder Standards fest, sondern probiere aus allen Welten das Beste zu verheiraten. Unterwegs als Softwareentwickler, Trainer und Blogger im Bereich Smart Home.

Auf YouTube und hier im Blog gibt es bereits unzählige kostenlose Videos, Informationen und Tutorials. Wenn Dir das noch nicht reicht, ist ein Training genau das richtige für Dich! Die folgenden Trainings haben den Vorteil, dass immer von Anfang an gestartet wird und Du ohne Vorwissen teilnehmen kannst.