KNX - Teil 3 - ETS-Lizenzen

Mit ** gekennzeichnete Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks.

KNX - Teil 3 - ETS-Lizenzen
KNX - Teil 3 - ETS-Lizenzen
  • Matthias Kleine
  • 01.03.2019
  • Hardware
  • Grundlagen

Jetzt haben wir die Hardware erstmal soweit vorbereitet. Wie geht es weiter? Logisch, mit dem Software-Teil. Da KNX herstellerunabhängig ist, muss irgendjemand eine Software entwickeln, welche mit den Komponenten kommuniziert. Daher ist (anders als z.B. bei Loxone) die Software lizenzpflichtig. Und leider auch gar nicht so günstig. Diese Software nennt sich ETS (Engineering Tool Software). Welche Lizenz Du genau benötigst, und wie Du viel Geld sparen kannst, erfährst Du in diesem Beitrag. Kurz vor weg: Ich mache die Preise nicht und finde sie für Privatkunden auch zu hoch. Das Konzept sieht eben auch eigentlich eher vor, dass Elektriker diese Lizenzen kaufen, und die Kosten dafür über Projekte wieder reinholen. Gerade der Sprung von der Lite zur Professional ist für mich viel zu weit. Aber sieht selbst.

In jedem Fall brauchst Du ein Konto auf my.knx.org. Dieses kann man kostenfrei erstellen.

Video

Hausbau-Kurs

ETS-Lizenzen und Preise

Aktuell gibt es für die ETS vier verschiedene Lizenzen zur Auswahl: Demo, Lite, Home und Professional. Die Demo-Version kann für einen Test mit ganz wenigen Komponenten genutzt werden. Danach steht man vor der Entscheidung, wie groß das Projekt am Ende werden soll. Mit 20 Komponenten der Lite-Version kommt man in einem Einfamilienhaus ziemlich schnell an die Grenzen. 64 Geräte der Home-Version sind ebenfalls oft relativ knapp bemessen. Am Ende ist man mit der Professional-Version am besten beraten und für die Zukunft gerüstet.

Um nicht die angegebenen Preise im Shop zahlen zu müssen, kann man

  • bei der Lite-Version den Basis-Kurs im eCampus durchführen (man bekommt 140€ Rabatt - netto)
  • bei der Professional-Version schließt man sich am besten einer Sammelbestellung an. Dabei spart man bis zu 45% (450€) netto.
  • mit Upgrades arbeiten

In beiden Fällen wird ein Gutschein im Kundenkonto abgelegt, welcher bei der Bestellung genutzt werden muss. Also erst den Gutschein besorgen, dann bestellen.

Ob es noch höhere Rabatte irgendwo gibt, kann ich nicht sagen. Mir ist nichts bekannt.

Lizenz Komponenten (max.) Normalpreis (netto) möglicher Preis (netto) USB-Dongle
Demo 5 0€ - Nein
Lite 20 200€ 60€ Ja
Home 64 350€ 210€ Ja
Professional unbegrenzt 1000€ 550€ Ja

Für Lite, Home und Professional fallen außerdem Versandkosten i.H.v. ~25€ für den USB-Dongle an. Der Versand erfolgt mit UPS und hat bei mir immer nur 2-3 Tage gedauert. Das geht wirklich schnell!

Somit ergeben sich für Privatkunden Endpreise von zirka

  • ~90€ für die Lite-Version
  • ~275€ für die Home-Version (als Upgrade von der rabattierten Lite)
  • ~675€ für die Professional-Version

inkl. Steuern und Versand.

Alle Angaben ohne Gewähr.

ETS-Upgrades

Nachdem nun die ETS6 verfügbar ist, kann man natürlich auch von den alten Versionen ein Upgrade durchführen. Dieses ist bei einem Major-Upgrade leider kostenpflichtig und liegt bei

  • 150€ netto für die Lite-Version (ETS5 Lite zu ETS6 Lite)
  • 350€ netto für die Professional-Version (ETS5 Prof. zu ETS6 Prof.)
  • 800€ netto für die Professional-Version (ETS5 Lite zu ETS6 Prof.)

Versions-Historie

Im Schnitt wurde bisher alle 5,5 Jahre eine neue Version der ETS veröffentlicht:

  • ETS1: 1993 bis 1996 (3 Jahre)
  • ETS2: 1996 bis 2004 (8 Jahre)
  • ETS3: 2004 bis 2010 (6 Jahre)
  • ETS4: 2010 bis 2014 (4 Jahre)
  • ETS5: 2014 bis 2021 (7 Jahre)
  • ETS6: seit Oktober 2021

Produkte

Ich will mehr

Smart-Home-Training von A-Z

Steig noch tiefer in die Themen ein und meistere Deine Projekte!

ioBroker-Master-Kurs

ioBroker-Master-Kurs

Mehr Infos
Hausbau-Kurs

Hausbau mit KNX

Mehr Infos
Lox-Kurs

Lox-Kurs

Mehr Infos
NodeRed-Kurs

NodeRed-Kurs

Mehr Infos