Node-Red Tutorial-Reihe - Part 3: Dashboard-Button

Mit ** gekennzeichne Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks.

Im dritten Teil möchte ich einmal kurz auf die Möglichkeiten von Node-Red zu sprechen kommen. Ziel ist es, einen Button für einen Sonoff-Basic auf dem Dashboard zu platzieren. Natürlich soll man über diesen Button den Sonoff schalten können und dessen Status soll ebenfalls aktualisiert werden, wenn die Lampe anderweitig geschaltet wird (sei es z.B. über FHEM oder direkt an der Lampe).

Was wird benötigt?

  • Einen Raspberry Pi mit Raspbian (in diesem Fall Stretch, sollte mit älteren Versionen aber genauso klappen)
  • Eine Node-Red-Installation
  • In diesem Fall ein Sonoff mit Tasmota (wird auf YouTube ebenfalls von mir erklärt)

Video

Node-Red-Kurs

Ich habe selten einen Schalter gesehen, welcher sich so einfach irgendwo integrieren lässt. Das durchdachte Design der MQTT-Nachrichten in Kombination mit Node-Red ist natürlich unschlagbar. Eine Integration der gleichen Funktionalität war wesentlich technischer (wenn auch nicht unbedingt komplizierter). Anfänger kommen mit Sonoff und Node-Red jedenfalls sehr schnell zu super Ergebnissen.


Newsletter

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und genieße dadurch viele Vorteile:

  • 5€-Gutschein als Dankeschön
  • Zugang zu exklusiven Inhalten
  • Rabattaktionen für Kurse
  • Angebote für Produkte

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen und Produktempfehlungen aus dem Fachgebiet Smart Home zugesendet werden. Mit dem Eintrag akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Matthias Kleine

Matthias Kleine

Großer Fan und Anhänger von OpenSource-Projekten und erweiterbaren Haus-Automatisierungskomponenten. Je offener und flexibler das System, desto besser. Ich lege mich ungern auf einzelne Protokolle oder Standards fest, sondern probiere aus allen Welten das Beste zu verheiraten. Unterwegs als Softwareentwickler, Trainer und Blogger im Bereich Smart Home.

Auf YouTube und hier im Blog gibt es bereits unzählige kostenlose Videos, Informationen und Tutorials. Wenn Dir das noch nicht reicht, ist ein Training genau das richtige für Dich! Die folgenden Trainings haben den Vorteil, dass immer von Anfang an gestartet wird und Du ohne Vorwissen teilnehmen kannst.