Sonoff-Vorstellung - Teil 11 - Sonoff ohne Löten OTA (Over the Air) flashen

Mit ** gekennzeichne Links auf dieser Seite sind Affiliatelinks.

Schon seit Monaten löchert ihr mich mit Fragen zum SonOTA-Flashen. Also dem aufspielen neuer Firmware über WLAN (OTA = Over the Air). Jetzt wollte ich dieser bitte endlich mal nachkommen und habe ein kleines Video dazu gemacht. Zusammen mit der Videoaufnahme war das Thema in gut einer Stunde durch. Wenn man also schnell ist, schafft man es von "Null auf Tasmota" in gut 15 Minuten. In der Zeit wäre der Lötkolben gerade mal heiß geworden. Also in jedem Fall eine super Lösung.

Sollte bei diesem Vorgang etwas schief gehen, hat man übrigens immernoch die Möglichkeit, den Sonoff über die Lötmethode zu flashen. Also kaputt gehen kann hier eigentlich nichts. Zumindest nicht komplett irreparabel. Also: Traut euch. Wenn man das Ganze einmal aufgesetzt und auf dieser Art geflasht hat, ist man sehr schnell und kann so sehr viele Geräte nacheinander flashen. Spätenstens dann ist man sehr viel schneller als mit dem Lötkolben. Und wer hat schon nur einen Sonoff zu Hause?

Ich zeige das Ganze hier am Beispiel eines Sonoff S20.

Video

Arduino-Kurs

Befehle

Als erstes muss Brew für den Mac installiert werden. Dies findet man unter brew.sh. Damit bekommt man einen Paket-Manager für Mac OS. Ich selbst nutze die Software bestimmt schon seit 5-6 Jahren und kann sie uneingeschränkt empfehlen. Gehört für mich zu den Top-Tools auf dem Mac.

brew install python3
python3 -m pip install --upgrade pip

git clone https://github.com/mirko/SonOTA.git
cd SonOTA

pip3 install --user -r requirements.txt
python3 sonota.py

Dann einfach den Schritten der Anleitung folgen. Ist eigentlich sehr gut gemacht und man kann unterwegs kaum was falsch machen. Einfach 2-3 Mal das WLAN wechseln und schon hat man einen fertig geflashten Sonoff. Ziemlich simpel. Und ganz ohne Löten!

Produkte


Newsletter

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und genieße dadurch viele Vorteile:

  • 5€-Gutschein als Dankeschön
  • Zugang zu exklusiven Inhalten
  • Rabattaktionen für Kurse
  • Angebote für Produkte

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen und Produktempfehlungen aus dem Fachgebiet Smart Home zugesendet werden. Mit dem Eintrag akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Matthias Kleine

Matthias Kleine

Großer Fan und Anhänger von OpenSource-Projekten und erweiterbaren Haus-Automatisierungskomponenten. Je offener und flexibler das System, desto besser. Ich lege mich ungern auf einzelne Protokolle oder Standards fest, sondern probiere aus allen Welten das Beste zu verheiraten. Unterwegs als Softwareentwickler, Trainer und Blogger im Bereich Smart Home.

Auf YouTube und hier im Blog gibt es bereits unzählige kostenlose Videos, Informationen und Tutorials. Wenn Dir das noch nicht reicht, ist ein Training genau das richtige für Dich! Die folgenden Trainings haben den Vorteil, dass immer von Anfang an gestartet wird und Du ohne Vorwissen teilnehmen kannst.