CUL-Stick

Der CUL-Stick dient zur Steuerung im Bereich der Hausautomatisierung (z.B. mit FHEM). Produziert und vertrieben wird er von Busware. Der Stick sendet im 868MHz-Bereich und kann somit die HomeMatic- und FS20-Produkte ansteuern. Zusätzlich dazu, können beispielsweise die Intertechno-Produkte ebenfalls mit ein und dem selben Stick geschaltet werden (siehe auch: Herstellerübersicht).

Aktuell ist der CUL-Stick in Version 3 aktuell, dieser kostet in der Basisversion zirka 49 Euro. Das klingt im ersten Moment zwar relativ günstig, aber damit erwirbt man ausschließlich den nackten Stick, ohne Gehäuse oder Antenne. Mit einem transparenten Gehäuse und einer 5 Zentimeter-Antenne steht auf der Rechnung am Ende schnell ein Betrag von 75 Euro. Eine Antenne empfehlen wir dabei auf jeden Fall, um die Reichweite zu erhöhen.

CUL-Stick

Durch den Einsatz des CUL-Sticks am Raspberry Pi geht zwar ein USB-Slot verloren, aber dafür muss man im Vergleich zum COC keinerlei Modifikationen am Gehäuse vornehmen, was die Installation deutlich vereinfacht. Das COC-Modul ist ein extra für den Raspberry Pi gefertigtes Modul, welches in das Gehäuse integriert wird.

  • HomeMatic- oder FS20-Komponenten steuerbar
  • Intertechno-Komponenten ebenfalls schaltbar
  • Zuverlässig
  • Für Raspberry Pi und Fritzbox nutzbar
  • Mit USB-Kabel flexibel positionierbar
  • Volle Kontrolle über die Firmware
  • Relativ teuer
  • Zusatzkosten durch Antenne und Gehäuse

** Wenn Du über einen dieser Links etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision von Amazon. Das Produkt wird dadurch natürlich NICHT teurer.